Lesedauer: 0 Minuten

Weihnachtsmarkt in Herpastadt

17. November 2023 // Peter Schmäring

Ein Weihnachtsmarkt in 1:87

Vor Weihnachten kann man vieler Orts einen Weihnachtsmarkt besuchen und sich auf das Fest einstimmen. Ursprünglich war der Bau des nachfolgend beschriebenen Dioramas für eine Veranstaltung bei Herpa in Dietenhofen vorgesehen, die aus epidemischen Gründen abgesagt wurde.
Trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen baute ich diese kleine, heile Miniwelt dann doch.

Planung und Bau des Weihnachtsmarkt

Was soll dargestellt werden

Die Szene sollte einen Ausschnitt aus einem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt zeigen. Dazu wurde Kopfsteinpflaster vorbereitet welches auf die vorgesehene Grundplatte geklebt wird. Ein VW Crafter Verkaufswagen wird aus einem Minikit als Verkaufsstand für weihnachtlichen Schmuck umgebaut bzw. als solcher bestückt. Auch ein Weihnachtsbaum, welcher auf dem Weihnachtsmarkt aufgestellt wird, durfte nicht fehlen. Zu guter Letzt bekommt die Szene dann noch einen winterlich anmutenden Überzug  aus "Schneeflocken". Die Rahmenbedingungen sind also abgesteckt.

Bevor es an die Umsetzung des kleinen Weihnachtsmarkt geht, standen für die Verwendung des Verkaufswagen mehrere Überlegungen an: wird es ein Crepes- oder Glühwein Stand, sollte es eine Bratwurst- oder Süßigkeiten Bude werden? Ohne groß eine neue Einrichtung zu drucken, sollten einfach die vorhandenen Regale genutzt werden. Da entstand die Idee Spielzeug und Weihnachts-Deko aus Holz zu verkaufen.

 

Weihnachtsmarkt in Herpacity

Decals für den Truck

Da es sich bei dem zur Verfügung stehenden Verkaufswagen um ein MiniKit im weiß handelt und es zudem nicht weiter farblich gestalteten wird, werden Decals entworfen, welche die Seitenwände sowie die Rückwand des Fahrzeug zieren werden.

Einige Weihnachtmotive und die Abbildung des Herpa-Weihnachtstruck 2021 liefern dafür eine gute Vorlage. Das erstellte Motiv wird  in einer Auflösung von 1200 dpi auf transparente Decalfolie gedruckt.

Nach dem Trocknen der Decals werden diese mit Klarlack zusätzlich fixiert.

Der Verkaufswagen stand als weißes Fahrzeug zur Verfügung und sollte auch nicht um lackiert werden. Es wurden Decals für die Seitenwände und die Rückwand entworfen und mit einer Auflösung von 1200 dpi auf Inkjet Naßschiebepapier gedruckt.

Der am PC entworfenen Decalsatz wird mit einer Auflösung von 1200 dpi auf Inkjet Naßschiebepapier gedruckt.

Die Decals werden aus dem Trägermaterial ausgeschnitten, kurze Zeit in Wasser gelegt und dann auf dem Fahrzeug an der richtigen Position aufgeklebt. Zur Fixierung des Nassschiebers hilft ein Pinselstrich mit dem Mr. Mark Softer.

Die Decals werden aus dem Trägermaterial ausgeschnitten, kurze Zeit in Wasser gelegt und dann auf dem Fahrzeug an der richtigen Position aufgeklebt. Zur Fixierung des Nassschiebers hilft ein Pinselstrich mit dem Mr. Mark Softer oder einen anderen gleichwertigen Produkt

Zum Ausgleich der Konturen der Decals kann Decal Fix eingesetzt werden. Dies ersetzt jedoch nicht einen eventuell notwendigen Schutzlack.

Vorbereitung des Verkaufsraumes

Der Innenraum/Verkaufsraum des mobilen Verkaufsstandes sieht in Weiß nicht so optimal aus.
Aus dünnem Seidenpapier, beispielsweise aus einem Schuhkarton, wird Weihnachtspapier. Dazu wird ein Motiv mit farbigem Hintergrund in einem Grafikprogramm gestaltet und anschließend auf das Seidenpapier gedruckt. Dies kann nun zum Verkleiden der Regalbretter und seitlichen Innenwände benutzt werden und verleiht dem Verkaufsraum einen neuen, einladenden Charakter.

Aus Seidenpapier, welches man unteranderem in Schuhkartons findet, wurde Weihnachtspapier! Dieses wurde zum Verkleiden der Regalbretter und seitlichen Innenwände benutzt und verlieh so dem Fahrzeug zu einem neuen Charakter.
Das „Weihnachtspapier“ wurde auf Maß zugeschnitten und mit Weißleim um das Regalgeklebt.

Aus Seidenpapier, welches man unter anderem in Schuhkartons findet, wurde Weihnachtspapier! Dieses wird zum Verkleiden der Regalbretter und seitlichen Innenwände benutzt und verleiht so dem Fahrzeug zu einem neuen Charakter.

Das „Weihnachtspapier“ wird "auf Maß" zugeschnitten und mit Weißleim um das Regal geklebt.

Damit das Papier sauber an den Regalböden anliegt wurde es mit einem Stahllineal dort angedrückt

Damit das Papier sauber an den Regalböden anliegt wird es mit einem kleinen Stahllineal dort angedrückt

Verkaufsware für den Truck

Nun steht das Füllen der Regale auf der Agenda, den auf dem Weihnachtsmarkt sollten schließlich Holzdekorationen und Holzspielzeug verkauft werden. Es werden kleine Schwibbögen, Tannenbäume, Engel, Sterne, Schneemänner und eine Miniholzeisenbahn in einem 3D-CAD-Programm entworfen und dann als STL-Datei für den Resin-Druck ausgegeben. Zudem finden sich einige frei downloadbare Datein für Weihnachtsschmuck im Internet können dort heruntergeladen werden. Diese müssen dann auf 1:87 verkleinert und können anschließend ebenfalls in Resin ausgedruckt werden.

Farbliche Gestaltung der Verkaufsware

Tannenbäume wurden mit doppelseitigem Klebeband auf ein Brettchen geklebt und dann lackiert.
Schwibbögen, Tannenbäume, Engel, Sterne, Schneemann, eine Holzeisenbahn wurden in Fusion 360 entworfen und als druckbare Datei ausgegeben. Einige Deko-Teile wurden von Internetplattformen für 3D-Druckteile geladen, auf 1:87 verkleinert und ebenfalls in Resin gedruckt. Die farbliche Gestaltung war auf Grund der Baugröße manchmal nicht einfach.

Die "Mini"-Tannenbäume werden mit doppelseitigem Klebeband auf ein Brettchen geklebt und anschließend mit der Airbrush-Pistole und -Airbrush-Acrylfarben coloriert..

Die ausgedruckten, filigranen Schwibbögen, Tannenbäume, Engel, Sterne, Schneemann wie auch die kleine Holzeisenbahn  Die farbliche Gestaltung ist aufgrund der Baugröße manchmal nicht einfach, aber mit Farbstift mit Acrylfarbe und auch mit feinen Pinsel (10.0 bzw. 5.0) stellt sich ein Erfolg ein.

Die Teile die in Holz erscheinen sollten wurden etwas braun angestrichen andere Teile wurden komplett angemalt.

Der Verkaufsraum füllt sich

Nach dem Trockenen kann das Regal des Verkaufswagen mit den vorher colorierten Miniaturen gefüllt werden. Eine Figur als Verkäuferin wird in dem im Fahrzeug platziert - somit ist unser Verkaufsraum fertig.

Nach dem Trocknen der Farbe konnte das Regal des Verkaufswagens mit den fertigen Dekorationsteilen gefüllt werden. Mir einem Tropfen Weißleim wurden sie im Regal fixiert.
Dem interessierten Käufer stehen einige interessante Spielzeug- und Deko-Holzteile zur Verfügung. Diese sind zum Teil im reinem Holz oder auch bemalt erhältlich.

Nach dem Trocknen der Farbe kann das Regal des Verkaufswagens mit den fertigen Dekorationsteilen gefüllt werden. Mir einem Tropfen Weißleim werden diese dann im Regal fixiert.

Dem interessierten Käufer stehen nun einige interessante Spielzeug- und Deko-Holzteile zur Verfügung. Diese sind zum Teil im reinem Holz oder auch bemalt erhältlich.

Rund um den Verkaufswagen

Für die weitere Ausgestaltung des Dioramas wird vorbereitetes Kopfsteinpflaster Kopfsteinpflaster auf die Grundplatte geklebt. Auch ein Weihnachtsbaum wird vorbereitet und dann aufgestellt. Zudem wird ein Stehtisch mit einer Tischdecke geschmückt, die vorgesehenen Figuren (Weihnachtsmarktbesucher)  mit einem kleinem Messingdraht als Hilfe zum Aufstellen versehen und anschließend noch Schneeimitat aus dem NOCH-Programm aufgebracht.

Der Stellplatz wird gepflastert

Auf die 10x10 cm Grundplatte des Dioramas wird ein Bodenbelag, in diesem Falle ein Kopfsteinpflaster aus Resin. Das Pflaster wurde noch leicht mit Wash-Farben behandelt, wird ab später unter dem Schnee verschwinden.

Auf die 10x10 cm Grundplatte des Dioramas wird ein Bodenbelag, in diesem Fall vorbereitetes Kopfsteinpflaster aus Resin geklebt. Das Pflaster wird vorher noch leicht mit Wash-Farben behandelt, später wird es denn Großteils unter dem Schnee verschwinden.

Weihnachtsbaum, Stehtisch und Kleinigkeiten

Der Weihnachtsbaum verliert hier seine Wurzeln damit er in dann in den Holzständer passt und auf dem Markt aufgestellt werden kann.
Das Stammende wurde mit „der Axt“ noch bearbeitet damit er sauber in den vorbereiteten Weihnachtsbaumständer passt.

Der Weihnachtsbaum (Noch) verliert hier seine Wurzeln, damit er später in den Holzständer passt. Später wird er auf dem Markt aufgestellt werden kann.

Das Stammende wird mit einer "Axt" noch bearbeitet, damit er sauber in den vorbereiteten Weihnachtsbaumständer passt. Dieser Baumständer entsteht im 3D-Drucker.

Mit einem Pinsel wurde Schneekleber auf den Baum verteilt und anschließend mit einem Teesieb der Modellschnee darüber gestreut.
Als der Weihnachtsbaum auf dem Diorama seinen Platz gefunden hatte, wurde ihm noch ein Stern für seine Spitze spendiert.

Mit einem Pinsel wird der Schneekleber auf den Baum verteilt und anschließend mit einem Teesieb der Modellschnee darüber gestreut.

Nachdem der Weihnachtsbaum auf dem Diorama seinen Platz gefunden hat, wird ihm noch ein unbeleuchteter Stern (3D-Druck) für seine Spitze spendiert.

Neben dem Verkaufstand befinden sich auf dem Weihnachtsmarkt auch noch Stände die für das leibliche Wohl sorgen. Somit wurde ein Stehtisch benötigt an dem die Gäste ihren Glühwein trinken und eine Bratwurst essen können. Dieser war schnell gedruckt und sollte eine Tischdecke aus dem „Weihnachtspapier“ erhalten. Beim Ausschneiden der Tischdecke war ein Cent sehr hilfreich.
Mit etwas Weißleim wurde die Tischdecke auf den Stehtisch geklebt und seitlich angedrückt so erhielt sie das typische Aussehen.

Neben dem Verkaufstand befinden sich auf dem Weihnachtsmarkt  auch noch Stände, die für das leibliche Wohl sorgen. Somit wird ein Stehtisch benötigt, an welchen die Gäste ihren Glühwein trinken oder eine gute Bratwurst essen können. Dieser ist schnell gezeichnet und gedruckt. Auch soll er mit einer Tischdecke aus dem „Weihnachtspapier“ abgedeckt werden. Beim Ausschneiden der Tischdecke ist ein Centstück als Maß und Ausschneidhilfe (Schablone) sehr hilfreich.

Mit etwas Weißleim wird die Tischdecke auf den Stehtisch geklebt und seitlich fest angedrückt. So erhältst Du ein typische Aussehen.

Mit dem Schneidplotter wurden aus festem Papier die Pappdeckel für die Bratwürstchen ausgeschnitten, welche zum großen Teil in dem Papierkorb landeten aber auch auf dem Stehtisch Platz fanden.
In die Füße der Figuren wurden 0,5 mm Löcher gebohrt und mit einem Messingdraht mit gleichem Maß versehen. An entsprechender Stelle auf dem Diorama wurde ein Loch gebohrt und die Figur eingesetzt. Das gibt den Figuren im Schnee einen sicheren Stand und sollte eine Figur beim Fotografieren des Dioramas mal stören wird sie einfach weggenommen.

Mit dem Schneidplotter, es geht auch mit einem Cutter und Stahllineal,  werden aus festem Papier die Pappdeckel für die Bratwürste ausgeschnitten. Viele dieser "Teller" landen später in einem Papierkorb. Aber auch unsere Besucher haben diese vor sich auf dem Stehtisch stehen.
Für die Unverbesserlichen gibt es auch Miniaschenbecher aus dem 3D-Drucker.

In die Füße der Figuren werden 0,5 mm Löcher gebohrt und mit einem Messingdraht im gleichen Durchmesser versehen. An entsprechender Stelle auf dem Diorama wird ein entsprechendes Loch gebohrt und  danach die Figur eingesetzt. Das gibt den Figuren im Schnee einen sicheren Stand und sollte eine Figur beim Fotografieren des Dioramas mal stören wird sie einfach weggenommen.

Impressionen vom Modell

Gern berät die Verkäuferin die interessierten Kunden über die Möglichkeiten mit dem Holz Spielzeug und der Weihnachts-Deko. Der mit „Weihnachtspapier“ dekorierte Innenraum des Verkaufswagens unterstützt die Weihnachtliche Stimmung.

Gern berät die Verkäuferin die interessierten Kunden über die Möglichkeiten mit dem Holz Spielwaren und der Weihnachtsdeko. Der mit „Weihnachtspapier“ dekorierte Innenraum des Verkaufswagens unterstützt die Weihnachtliche Stimmung.

Die beiden Jungs kommen vom Schlittenfahren und wollen auf dem Weihnachtsmarkt noch etwas Leckeres zu sich nehmen. Der Neuschnee lädt gerade dazu ein vorher eine kleine Schneeballschlacht zu veranstalten.

Die beiden Jungs kommen vom Schlittenfahren und wollen auf dem Weihnachtsmarkt noch etwas Leckeres essen und trinken. Der Neuschnee lädt gerade dazu ein, vorher eine kleine Schneeballschlacht zu veranstalten.

Die vier Kollegen (der Fordere wurde für das Foto entfernt) genießen nach einem anstrengenden Arbeitstag ein Stündchen auf dem Weihnachtsmarkt. Die Tassen wurden gedruckt und es wurde mit einer Nadelspitze etwas Farbe und anschließend Modellwasser eingebracht und schon war der Glühwein fertig. Auf die Bratwurstpappen wurde mit gelber Farbe etwas Senf aufgebracht und der Pappstreifen mit dem die Bratwurst gehalten wurde, darf aber auch nicht fehlen. Eine „Genuss Zigarette“ wurde schon angesteckt und glimmt im Moment im Aschenbecher vor sich hin.

Die vier Kollegen (der Vordere wurde für das Foto entfernt) genießen nach einem anstrengenden Arbeitstag ein Stündchen auf dem Weihnachtsmarkt.

Die Tassen sind ebenfalls gedruckt. Mit einer Nadelspitze wird etwas Acrylfarbe und anschließend Modellwasser eingebracht. Schon ist der Glühwein oder Punsch fertig. Auf die Pappen für die Bratwürste wird mit gelber Farbe etwas Senf aufgebracht. Der Pappstreifen mit dem die Bratwurst gehalten wird, darf zudem auch nicht fehlen. .

Verwendete Materialien

Herpa:
VW Crafter Foodtruck, MiniKit weiß - Best. Nr.: 013864

NOCH:
Figuren „Winter“
Schneekleber            Art.-Nr. 61138
Pulverschnee            Art.-Nr. 08750                                    Schneeflocken          Art.-Nr. 08760
Tannen                      Art.-Nr. 26820
oder
Schneetannen           Art.-Nr. 26929
Haft- & Fixierspray    Art.-Nr. 61152

 Decal Film:
HOLI Inkjet Transparent  HOD118

Farben:
Vallejo Model Air und Wash
AirbrushColor4you

Inhalt //

    Die Autoren

    Peter Schmäring

    Peter Schmäring

    Seit meiner Kindheit betreibe ich Modellbau, vom Plastikmodellbau über ferngesteuerte Modelle bis hin zum Umbau von Fahrzeugen im Maßstab 1:87 ist mir nichts fremd. Modellbau ist meine Leidenschaft.

    Weitere interessante Blogbeiträge

    Rezeption - Counter an einer Messe

    Messen und Ausstellungen 2025

    Messen und Ausstellungen 2025 Stand 14. April 2024 Hier findest Du Messen und Ausstellungen in 2025 für…

    Mehr lesen
    Blick in den Hafenbereich der kleinen Insel. Ob der Hafen wohl auf der Seekarte zu finden ist?

    Irgendwo am Bodden in Mecklenburg

    Hier wird der Bau eines Dioramas mit Ostseebezug beschrieben.

    Mehr lesen
    Titelfoto Torfstich, Torf, Feldbahn, Moor

    Moor und Torf-Abbau in H0f

    Das Thema Torfabbau und Feldbahn wird hier versucht, detailliert ins Modell umzusetzen, inklusiv der passenden Farbgestaltung.

    Mehr lesen
    Nach oben